Teilnehmerinfos

Die Tour Eucor soll eine Radtour für nahezu Jedermann/ -frau sein und ist kein Radrennen.

Die TeilnehmerInnen sollten genügend Kondition und je nach Schwierigkeitsgrad (siehe unten) einen gewissen Grad an Sportlichkeit mitbringen. Je nach gewählter Gruppe legt ihr während der fünf Tage zwischen 600 und 900 Kilometer auf dem Rad zurück. Achtung: Ein verkehrstaugliches und zuverlässiges Rad ist hierbei Pflicht. Egal ob ihr mit einem Mountainbike, Trekking-, oder Rennrad startet: Ein einwandfreier technischer Zustand ist wichtig.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 165 Euro für Studierende (bzw. 235 Euro für Uni-Mitarbeiter, 290 Euro für Alumni) und wird zur Deckung der Kosten für die Verpflegung, Unterkunft, Gepäcktransport und einem Trikot mit Hose verwendet. Alle Helfer des Vereins Tour EUCOR e.V. engagieren sich ehrenamtlich für die Tour Eucor.

SCHWIERIGKEITSGRAD


Während der Tour könnt ihr euch jeden Tag frei für eine von sechs verschiedenen Gruppen entscheiden. Auch ein Gruppenwechsel während des Tages zum Beispiel in der Mittagspause ist in der Regel möglich, kann aber nicht garantiert werden.

Mehr Infos zu den Strecken und einem typischen Tagesablauf findet ihr hier.




TECHNIK & MATERIAL


Egal ob ihr die Tour auf eurem Mountainbike, Trekking- oder Rennrad fahren wollt, es muss euch fünf Tage lang möglichst ohne Panne durch die Rheinebene und eventuell über die Berge bringen. Die Teilnahme mit e-Bikes (elektronischem Antrieb/Unterstützung jeglicher Art), Tandems, Liegerad, mehrspurige Fahrzeuge, Handbikes, Einrad o.ä. ist untersagt. Checkliste:

  • Reifen/Mäntel im guten Zustand
  • Schläuche nicht alt und porös
  • Bremsen funktionsfähig und eingestellt
Auf der Tour dabei:
  • Ein Ersatzschlauch (mindestens)
  • Kleine Luftpumpe (empfohlen)
  • Miniwerkzeugtool (empfohlen)
Größere Reparaturen können - wenn überhaupt - nur abends durchgeführt werden. Auf fahrlässig behandeltes Material kann daher keine Rücksicht genommen werden, ein Defekt kann ggf. zum Tour-Abbruch führen.




STRECKENFÜHRER


Die Tour Eucor ist ehrenamtlich organisiert und lebt vom Engagement aller Teilnehmenden!

Pro Tag und Gruppe gibt es zwei Streckenführer/innen. Der/die erste leitet die Gruppe und kennt die Strecke, der/die zweite fährt hinten mit und achtet darauf, dass niemand verloren geht. Streckenführer/innen sind ganz normale Teilnehmer, die mit dieser Aufgabe ihren Beitrag zum Stattfinden der Tour leisten. Ihr braucht hierfür keine große Vorerfahrung, solltet aber in der Regel Strecken wählen, die unter eurem normalen Niveau liegen. Wenn ihr euch dies zutraut, so könnt ihr das im Anmeldeformular mit angeben.

Die ausgewählten Streckenführer werden gemäß ihrer Angaben zugeteilt und kommen zweimal während der Tour zum Einsatz. Einmal als erster, einmal als zweiter Streckenführer. Die Etappe, bei der ihr als erster Streckenführer eingeteilt werdet, müsst ihr im Vorfeld einmal abgefahren sein! Die Routenführung bekommt ihr von uns und erhaltet leihweise ein GPS Gerät zur Navigation.




ALUMNITOUR


Auch in diesem Jahr gibt es wieder 20 Plätze für Alumni. Auf Grund des hohen Interesses der letzten Jahre, werden wir die Alumniplätze in diesem Jahr verlosen. Der Teilnahmepreis für Alumni beträgt 290,- Euro.




VERKEHRSREGELN


Selbstverständlich halten wir uns während der Tour Eucor streng an die Straßenverkehrsordnung und nehmen auf andere Verkehrsteilnehmer Rücksicht.

Während der gesamten Tour besteht strenge Helmpflicht.

Fahren in der Gruppe kann viel Energie sparen, es birgt allerdings auch einige zusätzliche Gefahren und erfordert daher ständige Aufmerksamkeit. Abbiegen, Bremsmanöver, Hindernisse und Gefahrenquellen werden den nachfolgenden Fahrern durch rechtzeitige Handzeichen angezeigt.

Es ist dabei zu beachten, dass für Fahrradfahrer in einer geschlossenen Gruppe einige Sonderregeln gelten. Eine vollständige Erklärung und Einweisung hierüber geben wir Euch bei der Einführungsveranstaltung am Vorabend der Tour. Die Anwesenheit ist daher für alle Teilnehmenden Pflicht.




VERPFLEGUNG


Die Teilnehmer erhalten während der Tour Vollpension. Frühstück und Abendessen gibt es an den jeweiligen Etappenorten. Das Mittagessen gibt es während der Etappe auf der Strecke, zubereitet von unserem ehrenamtlichen Begleitteam. Zusätzlich gibt es Riegel, Wasser und Obst während der Etappen an festgelegten Pausenstopps.

Wer sich abends noch in das Nachtleben der Etappenorte stürzt muss dafür selbst aufkommen.




UNTERKUNFT


Alle Teilnehmer/innen, die nicht aus Karlsruhe stammen übernachten die erste Nacht in der Jugendherberge Karlsruhe. An den darauffolgenden Tagen übernachten wir alle in Jugendherbergen in den jeweiligen Etappenorten. Im Gegensatz zu den früheren Jahren werden somit kein Schlafsack und keine Isomatte mehr benötigt. Am Abschlussabend können wir leider keine Unterkunft mehr stellen, euch aber gerne günstige Unterkünfte empfehlen.




GEPÄCK


Jede/r Teilnehmer/in darf maximal 10,00 kg Übernachtungsgepäck "aufgeben". Dieses legt ihr morgens in einen Sprinter und bekommt es abends am Zielort wieder - es ist tagsüber also nicht zugänglich. Außerdem könnt ihr Handgepäck bis maximal 5,00 kg in einem der Begleitfahrzeuge verstauen. Diese sind während der Pausenstopps am Tag zugänglich.

Die Gewichtsbeschränkungen müssen unbedingt eingehalten werden – bei jeglichen Gewichtsüberschreitungen müssen notfalls Gegenstände in Karlsruhe gelassen werden. Dabei ist zu beachten, dass es am Vorabend der Tour noch einen Starterbeutel gibt, welcher auch noch zu eurem Gepäck zählt.




BITTE BEACHTEN


Wir sind kein professioneller Veranstalter! Unser Begleitteam ist komplett freiwillig und unentgeltlich dabei, und kann nicht über 120 Leuten hinterher räumen.

Wir sind darauf angewiesen, dass alle mit anpacken und z.B. den Müll selber wegräumen und nötigenfalls beim Auf- und Abbauen ein klein wenig mithelfen. Deshalb: Wir zählen auf eure Mithilfe während der Tour!

Insbesondere sind die Begleitfahrzeuge keine Taxis und dienen nicht dem Transport müder Teilnehmer. Deshalb bitte auch immer genügend Bargeld dabeihaben, um notfalls mit den öffentlichen Verkehrsmitteln das Etappenziel zu erreichen.

Für weitere Fragen sendet bitte ein Mail an: teilnehmerverwaltung@tour-eucor.org





 

Strecke

In fünf Tagen fahren wir von Karlsruhe über Strasbourg, Mulhouse, Basel und Freiburg wieder zurück nach Karlsruhe. Dabei ist mit sechs Gruppen mit unterschiedlichen Ansprüchen für jeden etwas dabei.

So kannst du entweder ein gemütlicheres Tempo anschlagen oder die Herausforderungen der Berge, wie die des „Grand Ballon“ und des „Schauinsland“ suchen.

Fester Bestandteil jeder Etappe ist das gemeinsame Mittagessen, sowie Sprinterstops (Pausenpunkte).
 

Eine Übersicht der Strecken der vergangenen Jahre findest du hier.

Wer es sportlich angehen möchte, findet bei Strava auch eine Tour Eucor Gruppe.

Im Folgenden sind Beispiele der sechs Gruppen einer typischen Tagesetappe dargestellt, die man jeden Morgen neu wählen kann:

Hellblau

Hier wählt Ihr stets den direkten Weg zwischen den Etappenorten und vermeidet längere Steigungen.

Etappenlänge: ~110km (FR-KA: 175km)

 

Höhenmeter: weitestgehend flach

 

TAGESABLAUF

Wie sieht ein Tag bei der Tour Eucor aus? Als Beispiel nutzen wir die Etappe an Tag 2 von Straßburg nach Mulhouse.

„Der frühe Vogel fängt den Wurm“. Nach dem Aufstehen heißt es zusammenpacken, Hauptgepäck verladen und um 7 Uhr Frühstück. Um 7:45 Uhr folgt dann die Handgepäckverladung in die Etappensprinter und die Aufstellungen der Gruppen. Eure Streckenführer/innen geben nun noch einige Hinweise zur Strecke und dem Tagesverlauf. Um 8 Uhr heißt es dann Abfahrt.

Nachdem wir die Stadt hinter uns gelassen haben und hoffentlich ohne Pannen schon einige Kilometer zurückgelegt haben, ist es Zeit für einen Sprinterstopp, an dem das Begleitteam mit bester Laune, Stärkungen (Obst, Müsliriegel, mancher Überraschung) und natürlich Wasser zum Nachfüllen der Trinkflaschen auf uns wartet. Ein Sprinterstopp findet ca. alle zwei Stunden statt.

Nach weiteren Kilometern entlang der Vogesen und der Weinberge des Elsass steht zur Mittagszeit dann eine etwas längere Pause an (45-60 Minuten). Unser Begleitteam wartet hier schon mit einem köstlich zubereiteten Mittagessen auf uns.

Weiter geht es in Richtung Mulhouse. Üblicherweise folgt noch mindestens ein Sprinterstopp am Nachmittag, bis dann die ersten Gruppen ab ca. 16:30 Uhr auf dem Place de la Réunion in Mulhouse eintreffen. Hier findet ein kleiner Empfang durch die Bürgermeisterin und die Universität statt.

Im Anschluss machen wir uns auf den Weg zu unseren Unterkünften. Nach dem Bezug der Zimmer und einer wohlverdienten Dusche, folgt der Empfang und Aperitif in der Mensa, sowie das anschließende Abendessen.

Wie jeden Abend folgt im Anschluss an das Abendessen für alle eine Präsentation des Orgateams zu wichtigen Punkten des Tages und einer Übersicht über den nächsten Tag. Der restliche Abend steht zur freien Verfügung. An manchen Etappenorten wird noch eine Stadtführung angeboten oder man lässt den Tag gemeinsam bei einem Kaltgetränk Revue passieren.

Ihr wollt noch mehr Erfahrungsberichte über die Tour Eucor lesen? Dann empfehlen wir euch den Bericht von zwei Mitarbeitern der Kommunikationsabteilung der Université Strasbourg. Oder ihr schaut in den Artikel des Fahrradmagazins „Tour“.

Tour.jpg
eucorBericht.jpg
 

FAQ

SCHWIERIGKEITSGRAD


Während der Tour könnt ihr euch jeden Tag frei für eine von sechs verschiedenen Gruppen entscheiden. Auch ein Gruppenwechsel während des Tages zum Beispiel in der Mittagspause ist in der Regel möglich, kann aber nicht garantiert werden.

Mehr Infos zu den Strecken und einem typischen Tagesablauf findet ihr hier.




TECHNIK & MATERIAL


Egal ob ihr die Tour auf eurem Mountainbike, Trekking- oder Rennrad fahren wollt, es muss euch fünf Tage lang möglichst ohne Panne durch die Rheinebene und eventuell über die Berge bringen. Die Teilnahme mit e-Bikes (elektronischem Antrieb/Unterstützung jeglicher Art), Tandems, Liegerad, mehrspurige Fahrzeuge, Handbikes, Einrad o.ä. ist untersagt. Checkliste:

  • Reifen/Mäntel im guten Zustand
  • Schläuche nicht alt und porös
  • Bremsen funktionsfähig und eingestellt
Auf der Tour dabei:
  • Ein Ersatzschlauch (mindestens)
  • Kleine Luftpumpe (empfohlen)
  • Miniwerkzeugtool (empfohlen)
Größere Reparaturen können - wenn überhaupt - nur abends durchgeführt werden. Auf fahrlässig behandeltes Material kann daher keine Rücksicht genommen werden, ein Defekt kann ggf. zum Tour-Abbruch führen.




STRECKENFÜHRER


Die Tour Eucor ist ehrenamtlich organisiert und lebt vom Engagement aller Teilnehmenden!

Pro Tag und Gruppe gibt es zwei Streckenführer/innen. Der/die erste leitet die Gruppe und kennt die Strecke, der/die zweite fährt hinten mit und achtet darauf, dass niemand verloren geht. Streckenführer/innen sind ganz normale Teilnehmer, die mit dieser Aufgabe ihren Beitrag zum Stattfinden der Tour leisten. Ihr braucht hierfür keine große Vorerfahrung, solltet aber in der Regel Strecken wählen, die unter eurem normalen Niveau liegen. Wenn ihr euch dies zutraut, so könnt ihr das im Anmeldeformular mit angeben.

Die ausgewählten Streckenführer werden gemäß ihrer Angaben zugeteilt und kommen zweimal während der Tour zum Einsatz. Einmal als erster, einmal als zweiter Streckenführer. Die Etappe, bei der ihr als erster Streckenführer eingeteilt werdet, müsst ihr im Vorfeld einmal abgefahren sein! Die Routenführung bekommt ihr von uns und erhaltet leihweise ein GPS Gerät zur Navigation.




ALUMNITOUR


Auch in diesem Jahr gibt es wieder 20 Plätze für Alumni. Auf Grund des hohen Interesses der letzten Jahre, werden wir die Alumniplätze in diesem Jahr verlosen. Der Teilnahmepreis für Alumni beträgt 290,- Euro.




VERKEHRSREGELN


Selbstverständlich halten wir uns während der Tour Eucor streng an die Straßenverkehrsordnung und nehmen auf andere Verkehrsteilnehmer Rücksicht.

Während der gesamten Tour besteht strenge Helmpflicht.

Fahren in der Gruppe kann viel Energie sparen, es birgt allerdings auch einige zusätzliche Gefahren und erfordert daher ständige Aufmerksamkeit. Abbiegen, Bremsmanöver, Hindernisse und Gefahrenquellen werden den nachfolgenden Fahrern durch rechtzeitige Handzeichen angezeigt.

Es ist dabei zu beachten, dass für Fahrradfahrer in einer geschlossenen Gruppe einige Sonderregeln gelten. Eine vollständige Erklärung und Einweisung hierüber geben wir Euch bei der Einführungsveranstaltung am Vorabend der Tour. Die Anwesenheit ist daher für alle Teilnehmenden Pflicht.




VERPFLEGUNG


Die Teilnehmer erhalten während der Tour Vollpension. Frühstück und Abendessen gibt es an den jeweiligen Etappenorten. Das Mittagessen gibt es während der Etappe auf der Strecke, zubereitet von unserem ehrenamtlichen Begleitteam. Zusätzlich gibt es Riegel, Wasser und Obst während der Etappen an festgelegten Pausenstopps.

Wer sich abends noch in das Nachtleben der Etappenorte stürzt muss dafür selbst aufkommen.




UNTERKUNFT


Alle Teilnehmer/innen, die nicht aus Karlsruhe stammen übernachten die erste Nacht in der Jugendherberge Karlsruhe. An den darauffolgenden Tagen übernachten wir alle in Jugendherbergen in den jeweiligen Etappenorten. Im Gegensatz zu den früheren Jahren werden somit kein Schlafsack und keine Isomatte mehr benötigt. Am Abschlussabend können wir leider keine Unterkunft mehr stellen, euch aber gerne günstige Unterkünfte empfehlen.




GEPÄCK


Jede/r Teilnehmer/in darf maximal 10,00 kg Übernachtungsgepäck "aufgeben". Dieses legt ihr morgens in einen Sprinter und bekommt es abends am Zielort wieder - es ist tagsüber also nicht zugänglich. Außerdem könnt ihr Handgepäck bis maximal 5,00 kg in einem der Begleitfahrzeuge verstauen. Diese sind während der Pausenstopps am Tag zugänglich.

Die Gewichtsbeschränkungen müssen unbedingt eingehalten werden – bei jeglichen Gewichtsüberschreitungen müssen notfalls Gegenstände in Karlsruhe gelassen werden. Dabei ist zu beachten, dass es am Vorabend der Tour noch einen Starterbeutel gibt, welcher auch noch zu eurem Gepäck zählt.




BITTE BEACHTEN


Wir sind kein professioneller Veranstalter! Unser Begleitteam ist komplett freiwillig und unentgeltlich dabei, und kann nicht über 120 Leuten hinterher räumen.

Wir sind darauf angewiesen, dass alle mit anpacken und z.B. den Müll selber wegräumen und nötigenfalls beim Auf- und Abbauen ein klein wenig mithelfen. Deshalb: Wir zählen auf eure Mithilfe während der Tour!

Insbesondere sind die Begleitfahrzeuge keine Taxis und dienen nicht dem Transport müder Teilnehmer. Deshalb bitte auch immer genügend Bargeld dabeihaben, um notfalls mit den öffentlichen Verkehrsmitteln das Etappenziel zu erreichen.

Für weitere Fragen sendet bitte ein Mail an: teilnehmerverwaltung@tour-eucor.org





 

Geht ihr davon aus, dass die Tour Eucor stattfinden kann?


Derzeit kann wohl niemand genau sagen, wie sich die Situation bis Ende Mai entwickelt. Die Tour Eucor wird natürlich nur stattfinden, wenn dies von behördlicher Seite zulässig ist und die Hygieneauflagen gewährleistet werden können. Unter anderem haben wir bspw. für die Tour 2021 bereits in allen Etappenorten eine Unterkunft in Jugendherbergen gebucht, somit entfällt die Übernachtung in Sporthallen.

Wir sind uns bewusst, dass eine Anmeldung zur Tour mit einer hohen Unsicherheit für euch verbunden ist. Ebenso sind wir mit einer hohen Planungsunsicherheit konfrontiert, die sich auch aus der langen Vorbereitungszeit ergibt. Wir alle werden angetrieben von dem Wunsch und der Zuversicht in 2021 wieder eine Tour fahren zu dürfen und nach so langer Pause den Eucor Gedanken wieder gemeinsam leben und erfahren zu können.




Was gilt für meine Anmeldung und Teilnahme?


Nach der Anmeldung haben wir eine Kontaktmöglichkeit zu euch und werden regelmäßig über den aktuellen Planungsstand informieren. Wir freuen uns daher über viele Anmeldungen und eurem damit verbundenen Interesse an einer Teilnahme an der Tour Eucor 2021. Die Plätze werden wir nach Anmeldeschluss Mitte März auslosen. Wir danken euch bereits jetzt für eure Mithilfe und euer Verständnis, dass wir immer wieder - vielleicht auch kurzfristig - mit Änderungen auf euch zukommen könnten. In jedem Fall wollen wir, dass euch kein finanzieller Schaden entsteht. Deswegen haben wir nach Lösungen gesucht, die für euch als Teilnehmende, wie auch für uns als ehrenamtlicher Verein akzeptabel und realisierbar sind.




Die Tour Eucor 2021 kann nicht, oder nicht wie geplant stattfinden und muss nach Ostern abgesagt werden. Welche Kosten entstehen für die Teilnehmer?


Als ehrenamtlicher Verein sind unsere finanziellen Mittel beschränkt. Bereits lange vor dem eigentlichen Beginn der Tour Eucor gehen wir in finanzielle Vorleistungen, (z.B. bei den Übernachtungsmöglichkeiten oder den Trikotbestellungen). Sollte sich in der Zeit nach Ostern die Durchführung der Tour als unrealisierbar erweisen, entstehen für uns Kosten, die wir als kleiner Verein nicht allein stemmen können.

In diesem Falle würdet ihr den Teilnahmebeitrag zurücküberwiesen bekommen. Wir bitten euch aber um Verständnis, dass wir in diesem Falle nur die Kosten des Teilnahmebeitrages abzüglich der Kosten fürs Trikotset (85 Euro) erstatten können. Durch die lange Vorlaufzeit der Trikots müssen diese schon Mitte April in die Produktion. Aufgrund des individualisierten Druckes ist auch keine Rückgabe möglich. In diesem Fall geht ihr aber nicht leer aus, sondern erhaltet euer hochwertiges Trikotset der Tour Eucor 2021 – bestehend aus Trikot und Hose – sobald dieses zum Tour Start zur Verfügung steht. Die Qualität hat sich im Vergleich zum vergangenen Jahr sogar nochmal verbessert. Damit ihr auch wisst, wie das Trikot aussieht, veröffentlichen wir das Design in diesem Jahr schon mit den Teilnahmezusagen Mitte März. Wir hoffen, dass dies für euch akzeptabel ist und ihr uns so in der Realisierung der Tour Eucor 2021 sehr unterstützt. Vielen Dank!




Ich will, muss meine Teilnahme absagen?


Wenn ihr aus irgendwelchen Gründen selbst absagen müsst oder wollt, bekommt ihr den vollen Teilnahmebeitrag zurückerstattet. Wie bislang auch gilt dies unter der Voraussetzung, dass wir von der Warteliste einen Nachrücker für euch finden. Für die Tour Eucor 2021 heißt das konkret, jemanden finden, der euer Trikotset übernehmen kann, oder dem eine Größe aus dem Trikotpool passt. Sollte dies nicht möglich sein, fallen für euch lediglich die Kosten für das hochwertige Trikotset (Design veröffentlichen wir dieses Mal auch bereits zum Zeitpunkt der Überweisung eures Teilnahmebeitrages) über 85 Euro an. Selbstverständlich lassen wir euch dieses dann zum Tour Beginn zukommen. Die übrigen Teilnahmebedingungen bleiben hiervon unberührt.




Welche Corona Maßnahmen wird es während der Tour geben?


Derzeit können wir noch keine abschließende Aussage darüber geben welche Maßnahmen während der Tour selbst gelten werden. Wie bereits erwähnt, werden wir euch im Vorfeld der Tour regelmäßig mit neuen Informationen versorgen. Solltet ihr euch mit diesen Maßnahmen nicht wohl fühlen, haben wir volles Verständnis dafür, dass ihr eventuell von der Tour Teilnahme zurücktretet (siehe Absage Teilnahme).

Covid-19 Schutzmaßnahmen für Teilnehmer und Veranstalter:

  • Ggf. Maskenpflicht für das Begleitteam

  • Ggf. Maskenpflicht bei Ankunft an den Etappenorten und generellen Ansammlungen

  • Wer vor dem Start der Tour Krankheitssymptome verspürt, darf an der Tour nicht mitfahren (kann seinen Startplatz aber ggf. übertragen)

  • Für regelmäßiges Waschen und Desinfizieren werden an Sprinterstopps und Jugendherbergen Desinfektionsstationen eingerichtet

  • Die gültigen Hygiene-, Abstands- und Verhaltensvorschriften sind zu jeder Zeit einzuhalten





*Die nachfolgenden Informationen werden regelmäßig gemäß aktuellem Kenntnisstand aktualisiert*

COVID-19 FAQ